Mit neuem Konzept den Verlust von Filialen kompensieren
16. April 2013
Beim Unternehmen Lidl werden seit einiger Zeit Umstrukturierungen durchgeführt. Unter anderem sollen in den Filialen eigene Backshops eingerichtet werden. (Die Medien berichteten bereits mehrfach darüber, u. a. die Zeitungen des sh:z vom 24. Juli 2012: „Lidl-Vorstoß: Bäcker müssen weichen“.) Von Mai bis Oktober 2013 müssen deshalb bis zu fünf Filialen der Bäckerei Günther, die bisher in Lidl-Discountern frische Backwaren verkauft haben, geschlossen werden. Die Schließungen erstrecken sich auf den Zeitraum Ende April bis Ende Oktober. Die Bäckerei Günther arbeitet aber schon jetzt mit Hochdruck daran, mindestens einen dieser Standorte mit neuem Verkaufskonzept zu halten.

Um die weitere positive Entwicklung des Unternehmens nicht zu gefährden, sind Kosteneinsparungen notwendig. Dazu gehören notwendigerweise personelle Umstrukturierungen. Denn nicht alle Einsparungen können durch das Nichtbesetzen von Abgängen – durch zum Beispiel Elternzeit oder Ruhestand – geleistet werden. Geschäftsführer Moritz Günther ist es dabei aber ganz besonders wichtig, insgesamt sozialverträgliche Lösungen zu finden. Bäckerei Günther wird daher alles daran setzen, dass betroffene Mitarbeiter weitestgehend an anderen Standorten eingesetzt werden. Das wird leider nicht bei allen möglich sein. „Wir werden die betroffenen Mitarbeiter im größten Maße unterstützen und Ihnen Hilfestellungen bei der Neuorientierung durch uns und unser Netzwerk geben, die bevorstehende schwierige Situation zu meistern“, so Moritz Günther.

Durch die Eröffnung neuer Standorte und das Schaffen neuer Vertriebswege soll der Umsatzverlust schnellstmöglich aufgefangen werden. Damit hat Bäckerei Günther bereits im letzten Herbst begonnen. Referenzfilialen für dieses neue Konzept sind die Filialen in der Holtenauer Straße 26 sowie die aktuellste Neueröffnung auf dem Campus des UKSH in der Arnold-Heller-Str. 3. Das Besondere an dem neuen Konzept: Zusätzlich zu dem vertrauten Günther-Sortiment werden die Gäste dort in ästhetisch ansprechender, gemütlicher Atmosphäre mit neuen Kaffeespezialitäten, einem vielfältigen Getränkesortiment sowie neuen und frischen Snackvariationen verwöhnt.

*In den Zeitungen vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag stand gleich zu Beginn des Berichts: „Weil Lidl eigene Back-Shops einrichtet, müssen eingemietete Traditionsbäcker neue Standorte suchen“.

Zurück